Winterzeit im Bürgerwald Thiede

04.02.2018 Kategorie: Allgemein

Der Bürgerwald Thiede präsentiert sich auch bei Kälte und Schnee als lohnendes Ziel für Spaziergänger und Entdecker.

Auch im Winter lohnt sich ein Besuch im Bürgerwald Thiede. Die meisten Bäume und Büsche haben ihr Laub bereits im Herbst abgeworfen. Dadurch kann man deutlich die individuellen Wuchsformen erkennen. Insbesondere, wenn ein wenig Schnee die Äste bedeckt. Form der Zweige, Farbe der Rinde und die Knospen sind wichtige Charakteristika der einzelnen Baumarten.

 

Besonderheit: Immergrüne Bäume

Einige Bäume hingegen sind auch im Winter grün. Dazu zählen beispielswiese die im Bürgerwald angepflanzten Fichten, Tannen oder der Wachholder. Diese Arten haben dickere und härtere Blätter und produzieren eine Art „Frostschutz“. Ein zusätzlicher Aufwand gegenüber den laubabwerfenden Baumarten. Allerdings bietet dies den großen Vorteil, dass die im Winter reduzierte Photosynthese – Umwandlung von Kohlendioxid und Wasser mittels Sonnenlicht in Grundbausteine des Lebens – im Frühjahr sofort wieder hochgefahren werden kann. Die laubabwerfenden Pflanzen müssen im Frühjahr hingegen erst enorm viele Baustoffe für die Ausbildung von Blättern verwenden.

Vogelwelt beobachten

Der Bürgerwald Thiede bietet im Winter zudem eine gute Möglichkeit, Vögel zu entdecken. Jetzt im Februar mit den länger werdenden Tagen sind die Vögel zunehmend aktiv. Im Bürgerwald lassen sich daher gut viele verschiedene Vogelarten – von A wie Amsel bis Z wie Zaunkönig – beobachten.


Zurück


-->