Projekttage der Realschule im Bürgerwald Thiede

01.07.2019 Kategorie: Allgemein

Kinder und Jugendliche der Realschule Thiede erkundeten unter der Begleitung von drei Lehrkräften bei Projekttagen den Bürgerwald Thiede. Fachkundige Unterstützung kam von Mitgliedern des Fördervereins Bürgerwald Thiede sowie Veronika Winter-Thömmes von der Stiftung Zukunft Wald.

Bild_01Raus aus dem gewohnten Klassenzimmer und rein in den Bürgerwald – 15 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassenstufen der Realschule Thiede nutzten die Projekttage, um die Natur vor Ort kennen zu lernen. Drei Tage lang standen biologische Vielfalt und Klimaschutz auf dem Stundenplan.

Unterrichtstage im Bürgerwald Thiede

Wilhelm Schmidt, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Bürgerwald Thiede, begrüßte die Kinder und Jugendlichen sowie die Lehrerinnen und Lehrer im Grünen Klassenzimmer. „Nach den ersten Pflanzungen junger Bäume im Jahr 2012 hat sich bereits ein ansehnlicher junger Wald entwickelt“, so Schmidt. Diesen erkundeten die Teilnehmer in kleinen Gruppen und staunten über die Fortschritte in ihrem Schulwald. Die meisten der anwesenden Jugendlichen hatten vor mehreren Jahren eigenhändig die Setzlinge in die Erde gepflanzt.

Bild_03aAnhand von Blättern und Wuchsform wurden vorhandene Baumarten bestimmt. Auch Büsche, Kräuter und Vögel entdeckten und identifizierten die Schülerinnen und Schüler. Hierbei unterstützten die begleitenden Lehrkräfte und Mitglieder des Fördervereins Bürgerwald Thiede. Vom Förderverein waren neben Wilhelm Schmidt und Franz Hüsing, dem stellvertretenden Vorsitzenden, auch Dieter Alpers, Burkhard Müller und Dieter Leichert vor Ort. Bei Unklarheiten konnte Veronika Winter-Thömmes von der Stiftung Zukunft Wald weiterhelfen.

Vergleich zwischen jungem Bürgerwald und alten Baumbeständen

Die Unterschiede zwischen jungem Schulwald und einem alten Wald mit über 100-jährigen Bäumen verdeutlichte der Besuch im „Langen Holz“. Hier gibt es mächtige, hoch gewachsene Buchen. Franz Hüsing verriet, wie ein Förster die Höhe eines Baumes ermittelt. „Dafür braucht es nur einen geraden Stock und einige einfache Grundkenntnisse in Geometrie“, so Hüsing.

Einfluss des Klimawandels auf den Wald

Bild_03Bei der sommerlichen Hitze während der Proktage bot der alte Baumbestand im „Langen Holz“ einen angenehmen schattigen Platz. „Leider hat die zunehmende Trockenheit der letzten Jahre gerade den alten Buchen enorm zugesetzt, “ erläuterte Hüsing. Dies zeige sich deutlich an den Baumspitzen mit vertrockneten Ästen, und zeige den Einfluss des Klimawandels auf den Wald.

Kooperation mit Realschule Thiede

Spielerisch lernten die Kinder und Jugendlichen im Bürgerwald zudem, die vielfältigen Lebensräume im Wald kennen und auch wie Tiere dort überleben. Viele Aspekte waren während der Waldtage Thema und zeigten deutlich, welch wichtige Rolle der Wald für die Menschen und die Zukunft der Erde spielt. Die Lehrerinnen und Lehrer der Schule erwägen für den Herbst weitere Aktivitäten im Bürgerwald Thiede.


Zurück


-->